Liebe Leser und Interessierte

Die Vereinigung BernAktiv ist eine überparteiliche Vereinigung, deren alle bürgerlichen Parteien angehören, mit dem Ziel, aktiv die Anliegen der bürgerlichen Parteien, SVP, Junge SVP (JSVP), FDP.Die Liberalen, Die Mitte (ehemals BDP und CVP), sowie SD zu vertreten und aktiv an Ihren Anliegen zu arbeiten.

Aus dieser Vereinigung ist die Zeitung BernAktuell entstanden. Was andere in und um Bern über Bern nicht berichten. Das ist unser Motto. Nebst zahlreichen Artikeln, die kompromisslos über Tatsachen in und rund um Bern berichteten, lancierten wir erfolgreich die Initiative «Der Berner Bär muss bleiben» und legten damit mit einer Rekordzahl von über 8’000 Unterschriften den Grundstein, damit im laufenden Jahr das Stimmvolk entscheiden kann, wie das Erscheinungsbild der Stadt Bern auszusehen hat.

Als überparteiliche Zeitung, welche nicht dem Ringier/Tamedia-Konglomerat zugerechnet werden kann, sind wir bald die einzige unabhängige Zeitung, die nicht mittels linkslastiger Berichterstattung die Meinung und Gunst ihrer Leserschaft manipuliert. Wir werden auch in Zukunft nicht schweigen, wenn es darum geht, Wahrheiten und Unwahrheiten in und um Bern aufzudecken.

BERNAKTUELL mit einer schweizweiten Leserschaft wird auch weiterhin – unbeeinflusst von der gerade vorherrschenden Windrichtung – einen politisch unabhängigen, klar bürgerlichen Kurs fahren und die Dinge beim Namen nennen, wo andere unverhohlen schweigen (müssen).

Herzlichst, Vereinigung BernAktiv und Redaktion BernAktuell

**********

Vereinigung BernAktiv will Einsatzabbruch gegen die Reitschule aufklären und wissen welche Person dafür namentlich verantwortlich zeichnet

Die Vereinigung BernAktiv fordert die lückenlose Aufklärung betreffend den Abbruch der Razzia vor der Reitschule vom vergangenen Samstag. Die Vereinigung BernAktiv ist empört über den Umstand, dass trotz einsatzfähigem Grossaufgebot der Kantonspolizei und trotz vollständiger Abriegelung des Reitschulgeländes eine äusserst erfolgsversprechende Aktion gegen gewalttätige Linksextremisten unerwartet abgebrochen wurde. Sie fordert eine lückenlose Aufklärung, weshalb sich die Staatsanwaltschaft gemäss Zeitungsbericht in der heutigen Ausgabe der Berner Zeitung geweigert hat, den nötigen Durchsuchungsbefehl gegen das Reitschulareals auszustellen.

>> zur Medienmitteilung

**********

**********

Farbsacktrennsystem: Teuer, unbrauchbar und unnötig

Die Stadtbernerinnen und Stadtberner haben am 28. November 2021 über das neue Abfallentsorgungssystem zu befinden. Für das geplante Farbsacktrennsystem werden zusätzliche Container benötigt, welche jedoch das Strassenbild verschandeln und private Plätze wortwörtlich zumüllen. Es entstehen ebenso unangenehme Gerüche. Zudem entstehen durch unbrauchbare Container, die von der Stadt «kostenlos» ersetzt werden, ein Rattenschwanz an Kosten, die schlussendlich von den Steuerzahlenden getragen werden.

>> zum Artikel

**********

15’153 Bernerinnen und Berner sagen NEIN zu höheren Motorfahrzeugsteuern!

Heute reichten die SVP Kanton Bern und der Bund der Steuerzahler (BDS) das kantonale Referendum gegen die geplante Erhöhung der Motorfahrzeugsteuern ein. Die Unterschriften­sammlung wurde breit unterstützt sowohl aus dem Gewerbe wie auch von Pro Libertate und ACS. Alle sind sich einig: Die Motorfahrzeugsteuern sollen nicht erhöht werden!

>> zur Medienmitteilung

**********